Abschied am offenen Sarg

Ein Todesfall ist für die Angehörigen oft ein Schock. Auch wenn der Verlust absehbar ist, jeder Mensch hinterlässt eine Lücke in den Tagen seiner Angehörigen, am Tisch jedes Familienfestes, auf dem Sofa und in den Gedanken der Menschen, die ihn lieben.

Der erste Schritt, diesen Verlust zu verarbeiten ist wortwörtlich das Begreifen.
 
Für einen bewussten Abschied wird der Sarg des Verstorbenen in einem speziellen Abschiedsraum im Kieler Krematorium für Sie aufgebahrt.

Sie haben dann die Möglichkeit, alleine oder gemeinsam Zeit mit dem Verstorbenen zu verbringen und sich persönlich von ihm zu verabschieden, letzte Worte an ihn zu richten, ihm Briefe oder kleine Gegenstände mit in den Sarg zu legen.